Evangelische Johanneskirche
Gießen, Südanlage
Brausen und Säuseln Die 1968 von der Firma Förster und Nikolaus erbaute Orgel der Johanneskirche ist mit ihren 42 Registern das größte Instrument der Umgebung. Die zeittypisch verwendeten minderwertigen Materialien und die jahrzehntelange intensive Nutzung haben Ihre Spuren hinterlassen - das Instrument ist technisch in schlechtem Zustand. Dazu kommen generelle konzeptionelle Schwächen, die eine technische Renovierung als nicht sinnvoll erscheinen lassen. Daher haben wir uns auf den Weg gemacht, eine neue Orgel für die Johanneskirche zu bauen. Ein Instrument, das der Bedeutung der Kirche und ihrer Musik gerecht wird und eine künstlerisch überzeugende Wiedergabe der großen Tradition der Orgelmusik ermöglicht. Helfen Sie mit! weitere Informationen unter www.himmelhoch-giessen.de


Termine Samstag, 25. Mai, 18.00 Uhr

1. Gießener Kulturnacht -
Programm in der Johanneskirche:

18 Uhr:
Open Ocean Waves –
Romantische Musik für 2 Gitarren
19 Uhr:
Performance zur Ausstellung
„Zerbrechliche Gefäße“
19.45 Uhr:
Bläsermusik vom 17.–21. Jahrhundert
mit dem Bläserkreis der Johanneskirche
21 Uhr:
Brahms: Liebeslieder-Walzer
Mendelssohn: Andante + Variazioni op. 83a
mit der Kantorei der Johanneskirche und
dem Klavierduo Clara und Marie Becker

Vor der Kirche von 18-22 Uhr:
Orgelwein – Wasser – Bionade


Sonntag, 9. Juni, 14.00 Uhr

Orgel-Radtour nach Watzenborn und Steinbach
Start um 14 Uhr in der Südanlage 13


Mittwoch, 12. Juni, 18.30 Uhr

HimmelHoch frizzante: daisy and her farm
Harfenpop mit Cordula Poos


Samstag, 29. Juni, 18.00 Uhr

Mein Lieblingsstück
mit Moritz Laurer (Gießen)