Evangelische Johanneskirche
Gießen, Südanlage
Brausen und Säuseln Die 1968 von der Firma Förster und Nikolaus erbaute Orgel der Johanneskirche ist mit ihren 42 Registern das größte Instrument der Umgebung. Durch zahlreiche intonatorische Maßnahmen konnte in den letzten Jahren eine klangliche Rundung und Kräftigung erreicht werden, die die Orgel besonders für die Musik der Barockzeit geeignet macht. Verschiedene charakteristische Register schlagen aber auch eine Brücke zur Musik des 19. Jahrhunderts und der Gegenwart. Die ganze Bandbreite der Orgelmusik ist in den mehrmals jährlich stattfindenden, stets gut besuchten Orgelkonzerten und natürlich in den Gottesdiensten zu hören.


Termine Sonntag, 14. April, 17.00 Uhr

F. Mendelsohn:
Psalm 95 "Kommt, lasst uns anbeten"
Psalm 42 "Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser"
J.S. Bach:
Kantate "Ich hatte viel Bekümmernis"
Solisten, Kantorei der Johanneskirche
Gießener Kammerorchester
Leitung: Christoph Koerber


Freitag, 19. April, 15.00 Uhr

Andacht zur Todesstunde Jesu
mit Torsten Oehler (Violoncello) und Christoph Koerber (Orgel)


Freitag, 3. Mai, 20.00 Uhr

Gitarrenkonzert
mit Karel Fleischinger


Sonntag, 5. Mai, 10.00 Uhr

Musikalischer Gottesdienst
mit Musik für Harfe und Flöte


Samstag, 11. Mai, 19.00 Uhr

Kammermusikabend
Musik für Violine, Klavier und Orgel
mit Lily Velten, Josua Velten und Samuel Koerber


Samstag, 22. Juni, 18.30 Uhr

Nacht der Kirchenmusik
BACHkontraste
mit 4 Konzerten in 3 Kirchen